Der italienische Hersteller Piaggo baut den ersten Hybridantrieb für Motorräder bzw. für Motorroller.

Ein Hybridantrieb ist sicherlich keine Zauberei mehr, aber für Zweiräder total neu und noch einzigartig. Mit der Technik will Piaggo seine Verkaufszahlen erhöhen und sich auf dem Markt neu positionieren.

Allerdings sei gesagt, dass der Hybridmotor ein Prototyp ist und noch in der Enwicklungsphase steckt. Ledig handverlesene Journalisten, darunter auch Journalisten von der deutschen Zeitschrift „MOTORRAD“, durften die Motoren testen.

Die Hybridmotoren sind erstmal für die Vespa LX 50, Piaggo X8 125 und für das Dreirad MP3 250 vorgesehen. Von außen lässt sich der Hybridantrieb nicht erkennen, erst ein Blick unter die Sitzbank lüftet das Geheimnis.

Dem Fahrer stehen verschiedene Fahrmodi zur Verfügung, die mit einem Wahlschalter eingestellt werden können. Beim Standard-Modus kommen 65% der Leistung vom Verbrennungsmotor und 35% vom Elektromotor. Lediglich im Elektrobetrieb wird die komplette Leistung vom Elektromotor bereitgestellt, ansonsten arbeiten beide Motoren parallel. Die Batterien des Elektromotors werden beim Bremsen beziehungsweise beim Rollen ohne Schub oder klassisch zuhause an der Steckdose aufgeladen.

Die Motorroller mit den Hybridmotoren sollen sich wie jeder andere Roller fahren lassen. Stellt man den Wahlschalter auf „geringe Ladung“ (dadurch werden die Batterien nur geringfügig geladen), wird die komplette Elektrokraft des Motors bereitgestellt. Dadurch soll sich laut Piaggo die Beschleunigung um 85% verbessern. Somit dürfte wohl jeder Ampelstart zum Vergnügen werden – und das Ganze ohne ein schlechtes Gewissen. Denn im Idealfall sollen die Motoren nicht mehr als 1,7 Liter Benzin auf 100 km benötigen. In erster Linie sind die Doppel-Motoren für den Stadtverkehr vorgesehen, denn für lange Strecken reichen die Batterien nicht aus. Wann die Motoren Marktreife erlangen, ist noch nicht klar, sicher ist nur, dass sie nicht billig sein werden.

Piaggios vorläufige Aussage, der Preis liege „unter 10.000 Euro“, dürfte wohl eher abschreckend sein

41